14. Internationales Lyrikfestival Basel

27. bis 29. Januar 2017

Basler Lyrikpreis

Der Basler Lyrikpreis wird jährlich vom Verein Internationales Lyrikfestival Basel verliehen. Er geht an Dichterinnen und Dichter, deren Werk sich durch Innovationskraft auszeichnet und durch den Mut zu konsequentem und eigenwilligem Arbeiten mit Sprache. Er soll dazu beitragen, herausragende Stimmen einer breiteren Öffentlichkeit bekanntzumachen.

Der Basler Lyrikpreis ist mit 10'000 Franken dotiert und wird von der GGG Basel gestiftet.

Die Preisverleihung findet im Rahmen des Basler Lyrikfestivals statt:
2017 am 28. Januar um 18.30 Uhr im Literaturhaus Basel.


Basler Lyrikpreis 2017 an Walle Sayer


Portrait Walle Sayer (©copyright)

Der Basler Lyrikpreis 2017 geht an den Lyriker und Prosaautor Walle Sayer. Die Jury würdigt Walle Sayer für seine präzise und wahrhaftige Dichtung. Mit seinem bedachten Schreiben, dem ungekünstelten Blick auf das Einfache, gelingt ihm eine Weltbetrachtung, die den Menschen hinter den Dingen hervortreten lässt und den Leser und die Leserin mit ebenso reduzierten wie intensiven Fein- und Feinstarbeiten besticht.

LOGO GGG

Laudatio: Claudia Gabler
Anschliessend laden wir Sie zu einem Apéro ein.

Der mit 10'000 Franken dotierte Basler Lyrikpreis wird von der GGG gestiftet.

Medienmitteilung (doc)
Medienmitteilung (pdf)



Träger des Basler Lyrikpreises

2017   Walle Sayer
2016   Ron Winkler
2015   José F. A. Oliver
2014   Anja Utler
2013   Elisabeth Wandeler-Deck
2012   Klaus Merz
2010   Werner Lutz
2009   Felix Philipp Ingold
2008   Kurt Aebli


Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

© 2009-2016  www.lyrikfestival-basel.ch  | Impressum | zurück | zum Seitenanfang | Drucken